"66 x Krefeld" (Buchtipp)

Der „Blaue Enzian“ ist mit seiner Stadt mittlerweile so untrennbar verbunden, dass ihm auch ein Kapitel in dem im Jahr 2013 erschienenen Buch „66 x Krefeld“ gewidmet wurde. Das Buch mit dem Untertitel „Orte. Menschen. Bäume“ beschreibt 66 „Liebenswürdigkeiten“ der Stadt.66x Krefeld

Geschrieben wurde es von der gebürtigen Krefelderin Regine Zweifel. Die Fotos stammen vom ebenfalls in Krefeld geborenen Felix Burandt. Der Leser erfährt auf 66 Doppelseiten (links der Text, rechts ein ganzseitiges Foto), was die Stadt am linken Niederrhein so besonders macht. Der Text ist leicht, locker und unterhaltsam geschrieben, die Fotos sind sehr schön anzusehen – es macht einfach Spaß, in diesem Buch zu stöbern und Dinge zu erfahren, die einem selbst als Krefelder bislang nicht bekannt waren. Ob kleine Sträßchen, architektonisch Herausragendes, Denkmäler oder Kirchen, Museen, Kneipen, Bäume, Parkanlagen oder Menschen: über alles gibt es kurzweilige Geschichten und interessante Bilder.

Und der „Blaue Enzian“?
Orientiert man sich am Untertitel, so will unsere schöne, alte Straßenbahn nicht so recht ins Buch passen. Sie ist weder ein Ort noch ein Baum. Und ein Mensch ist sie auch nicht... etwas menschlich vielleicht. Aber eine „Liebenswürdigkeit“ (so der Umschlagtext) ist sie auf jeden Fall. Und aus Krefeld wegzudenken ist sie unter keinen Umständen mehr. Darum passt der „Blaue Enzian“ wunderbar in dieses nette Büchlein.

Wer also etwas über unseren Triebwagen 93 aus einem eher untypischen Blickwinkel erfahren möchte und über die Stadt, in der er seit 1901 zu Hause ist, dem sei „66 x Krefeld“ wärmstens ans Herz gelegt!

Regine Zweifel, Felix Burandt: „66 x Krefeld“; Stünings Medien GmbH; Krefeld 2013;
ISBN 978-3-00-041276-9;
146 Seiten, Format ca. 14,9 x 21 cm

Erhältlich ist das Buch (vor allem) im Krefelder Buchhandel für 14,95 EUR.